Dorothea Anzinger

Schauspielerin, Kabarettistin, TeamTrainerin ... und einfach Mensch.

Seit mehr als 2 Jahrzehnten stehe ich auf der Bühne, spreche Synchron, hatte diverse Bühnenprogramme als Chansonette und bin Improtheatersüchtig.

Egal ob auf der Bühne oder im Training mit Firmen oder in freien Workshops, Impro ist für mich viel mehr als nur reine Spieltechnik.
Es ist eine innere Haltung, eine Lebenseinstellung geworden, die mich seither begleitet, inspiriert, und die ich mit viel Herz und Hirn in Workshops und Trainings weitergebe.

Über 11 Jahre „Tatwort Improvisationstheater“, 10 Jahre „Die Lästerschwästern“, parallel seit 8 Jahren als TeamTrainerin unterwegs, habe ich letztes Jahr endlich meine Heimat im AIN – applied improv network – gefunden.... und .... dadurch auch wieder zu Isar148 und Roland Trescher.

Uns verbindet der gleiche Ansatz im Spiel: eine tiefe Wertschätzung des Partners und seiner Ideen, das JA zum respektvollen Miteinander und der Fokus auf die Stärken des Partners. Nur so ist es möglich phantastische Szenen zu erfinden, Held und Heldin zu sein und gleichzeitig Unterstützer und Wegbereiter für die Geschichte, die erzählt werden will - im Hier und Jetzt.

Das ist für mich Magie, der Zauber des Augenblicks, tiefgreifend und einmalig. Frei nach Michelangelo, der auf die Frage, wie er denn seine wunderbaren Skulpturen herstelle, antwortete: „Ganz einfach. Ich befreie den Stein von allem Überflüssigen und lege die Skulptur frei.“

Wenn ich diesen Spirit auch nur ansatzweise vermitteln kann, habe ich mein Ziel als Trainerin und Spielerin erreicht.

 

www.social-creative-performance.de